Home > Allgemein > 16-jähriger Schüler programmiert App für Stolpersteine in München


München, 04.10.2019

89 Stolpersteine erinnern vor den Häusern Münchens an Opfer des Nationalsozialismus. Wo man sie findet und welche dramatischen Lebensgeschichten die Gedenksteine erzählen, erklärt eine neue App, die der 16-jährige Leonardo Fassina entwickelt hat. Der Schüler der Montessori Fachoberschule München (MOS) absolviert zurzeit ein Praktikum beim Vorsitzenden der Initiative Stolpersteine für München e.V., dem Ethical Campaigner Terry Swartzberg.

Ich bin sehr begeistert, wie professionell Leonardo die App kreiert hat, sie ist sehr attraktiv und benutzerfreundlich“ freut sich Terry Swartzberg. Für Leonardo ist das Erinnerungsprojekt ein spannendes Thema in seinem Praktikum: „Die Stolpersteine bewegen mich sehr. Mit der App möchte ich den Menschen helfen, die Stolpersteine schnell und leicht zu finden.”
Leonardo, Eden Kalaycioglu, Elena Schnyder, Joshua Brand und die anderen Schüler der MOS, die bei uns ihre Praktika gemacht haben, sind eine große Bereicherung. Jede und jeder bringt viel Engagement und neue Ideen mit. Viele von ihnen bleiben auch nach dem Praktikum Mitstreiter. Für dieses Geschenk möchte ich mich ganz herzlich bei dem Leiter der MOS Carl Mirwald und seinem Team bedanken,“ so Terry Swartzberg.

Die Installation und die Verwendung der App werden in einem von Leonardo entwickelten “Tutorial” step-by-step auf stolpersteine-muenchen.de erklärt:

http://www.stolpersteine-muenchen.de/stolpersteinestolperstein-app/

Leonardo Fassina

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*